Bilder aus dem Schulalltag


Berufswegeplanung

Wie bereiten wir die Kinder auf die Berufswelt vor?

"Was soll willst du mal werden, wenn du groß bist?"

In der immer komplexeren Berufs- und Arbeitswelt ist eine Antwort auf diese Frage für Kinder / Jugendliche und deren Eltern alles andere als einfach. Informationen findet man überall, in den Medien, im Internet, auf Messen zur Berufswahl. Gleichzeitig ist man in der Informationsflut – bei gleichzeitig erschwerten Chancen auf einen Ausbildungsplatz – schnell alleine gelassen.

In der Neurottschule werden bereits ab der 5. Klasse Schritte unternommen, die Schülerinnen und Schüler auf ihr künftiges Berufsleben vorzubereitet. So sollen sie schon frühzeitig Einblick gewinnen in unterschiedliche Berufe und praktische Erfahrung sammeln.

Klasse 5

Im Deutschunterricht stellen Kinder Berufe ihrer Eltern vor und erzählen, was sie darüber wissen. Gleichzeitig legen sie einen Berufswahlordner an, der vom Klassenlehrer / von der Klassenlehrerin aufbewahrt wird, denn dieser Ordner wird bis in die 8. Klasse gepflegt und ergänzt.

Im Laufe des 5. Schuljahres unternehmen die Schüler auch an zwei Tagen Arbeitsplatzbesichtigungen, so dass sie bis Schuljahresende zwei Betriebe kennen gelernt haben.

Klasse 6

Die Schüler erarbeiten während einer Projektwoche durch Interviews und Recherche Berufsbilder. Gesprächspartner der Kinder können Eltern sein, aber auch Experten aus der Umgebung und ehemalige Schüler.

Muss jeder Junge KfZ-Mechatroniker und jedes Mädchen Frisörin werden?

Natürlich nicht! Seit dem Jahre 2001 gibt es in Deutschland den "Girls' Day". Gemeinsam starteten das Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Initiative D21 diese bundesweite Aktion. Ziel: Mädchen sollen sich über die ganze Bandbreite ihrer Berufsmöglichkeiten informieren und jenseits traditioneller Rollenbilder ihre Berufsentscheidung treffen und die Jungen sollen Einblick in typische Frauenberufe bekommen..

In der 6. Klasse besuchen die Schülerinnen und Schüler der Neurottschule den Girls' & Boys' Day, der jeweils an vierten Donnerstag im April stattfindet und Einblick in Berufsfelder gibt, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen, zum Beispiel in technischen Betrieben. Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann. – Alternativveranstaltungen gibt es auch für die Jungs, die dann beispielsweise einen Kindergarten oder ein Altenheim besuchen.

Wie bereits im 5. Schuljahr unternehmen die Schüler an zwei Tagen Arbeitsplatzbesichtigungen, so dass sie bis Schuljahresende 2 weitere Betriebe kennen gelernt haben.

Klasse 7

Ein herausragendes Ereignis der 7. Klasse ist eine Woche Praktikum in einem Betrieb. Um sich hierfür zu bewerben, erstellen die Schüler zuvor im Deutschunterricht Bewerbungsunterlagen inklusive tabellarischem Lebenslauf.

Was kann ich gut? Wie löse ich ein Problem? Kann ich gut mit anderen zusammen arbeiten?

Ebenfalls eine Aufgabe in der 7. Klasse ist die Kompetenzanalyse ("Profil AC"), ein systematisches und flexibles Verfahren zur kontrollierten und qualifizierten Feststellung von Verhaltensleistungen. Die Aufgaben sind so gestaltet, dass Aussagen zu den Stärken der Schüler in den folgenden Bereichen gemacht werden können: Methodenkompetenz, Fach- und Sachkompetenz, Sozialkompetenz, personale Kompetenz und optional kulturtechnische Kompetenz.

Ziel der Kompetenzanalyse ist es, die besonderen Fähigkeiten einer jeden Schülerin und eines jeden Schülers möglichst genau feststellen, damit sie/er noch besser individuell gefördert werden kann.

Klasse 8

Die 8. Klasse absolviert ein zweiwöchiges Betriebspraktikum.

In Kooperation mit dem zuständigen Arbeitsamt finden Informationsvormittage statt. Darüber hinaus bieten externe Dienstleister Bewerbungstrainings an.

Im Deutschunterricht ergänzen die Schüler ihre Bewerbungsunterlagen und fertigen Bewerbungsanschreiben für einen Ausbildungsplatz an. Die Bewerbungsunterlagen können am passwort-geschützten Schul-PC abgespeichert und bei Bedarf vom Schüler wieder aufgerufen und verändert werden.

Klasse 9

In mehreren Unterrichtsphasen erhalten die Schüler Zeit zum Informationsaustausch, nachdem manche von ihnen die ersten Bewerbungen abgeschickt, Test und Gespräche durchgeführt haben.

Termine zu regionalen Events werden durch die Schule bekannt gegeben.

 Web-Infos

• Ausbildungssuchmaschine aubi-plus.de
Stellenangebote.

Informativer Besuch beim Arbeitsamt