Bilder aus dem Schulalltag



Abschlussprüfungen

Prüfung nach Klasse 9

Prüfungsfächer sind die Hauptfächer:

Deutsch, bestehend aus einer Textvorlagen, Multiple-Choice-Fragen und verschiedenen Arbeitsaufträge inklusive Stellungnahme (Aufsatz). Zugelassene Hilfemittel: Rechtschreib-Duden. Die Bearbeitungszeit beträgt 135 Minuten.

Englisch: Bereits im Januar oder Februar findet die dezentrale mündliche Prüfung statt (Dauer: ca. 15 bis 20 Minuten pro Schüler). Die Schülerinnen und Schüler werden auf ihre Leistungen hinsichtlich ihrer kommunikativen Kompetenz im Englischen geprüft. Diese mündliche Prüfung besteht aus
1) einem Monolog (Referat) auf Englisch; das Thema suchen sich die Schüler selbst aus
2) einer Sprachmittlung, wobei der zu prüfende Schüler zwischen einem deutschsprachigen Sprecher (das ist in der Regel ein anderer Schüler) und einem englischsprachigen Sprecher (diese Rolle übernimmt ein Lehrer) hin- und her übersetzen muss, und
3) einem Frage-/Antwortspiel mit sogenannten FlashCards oder PromptCards; der Dialog findet zwischen zwei Schülern statt. Das bedeutet, dass sich die Prüflinge vorab mit einen Klassenkameraden zur Prüfung verabreden müssen.

Ausgerichtet wird der Schwierigheitgrad der mündlichen Prüfung am "Gemeinsamen Europäische Referenzrahmen für Sprachen" des Europarates. Die hier gestellten Anforderungen entsprechen der Stufe A2. (Anmerkung: Die Klasse 10 entspricht dem Niveau B1.)

Die schriftliche Prüfung besteht aus einem "listening comprehension"-Teil zur Überprüfung des Hörverständnisses; hierbei wird ein Text vorgetragen (mittels Audio-CD), zu dem dann Fragen schriftlich beantwortet werden müssen. In einem weiteren Abschnitt wird die Lesekompetenz des Schülers geprüft durch Texte und Bildzuordnungen. Schließlich müssen die Prüflinge kleine Texte wie englische Briefe / E-Mails und Stellungnahmen als freie Texte verfassen.

Mathematik, bestehend aus der Ermittlung der Grundkenntnisse anhand von 10 Aufgaben (Themen: Bruchrechnen, Zahlenstrahl, Addition und Division mit großen Zahlen, einfache Prozent- und Zinsrechnungen, Zuordnungen, Gleichungen mit einer Unbekannten, Flächeninhalt oder Umfang einer zusammengesetzten Fläche, einfache Körperberechnungen). Für diesen Teil haben die Schüler 45 Minuten Zeit.

Der zweite Teil ist aufgegliedert in vier Wahlpflichtaufgaben, die in jeweils 3 Teilgebiete unterteilt sind. Textaufgaben, in denen Prozent-, Zins- oder Zuordnungsaufgaben sowie geometrische Berechnungen gelöst werden müssen. Zeit: 90 Minuten.

• Teil der Abschlussprüfungen für die 9. ist die praxisorientierte Projektprüfung. Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler nach ihren handwerklichen Fertigkeiten und Sozialkompetenzen beurteilt. Die Projektprüfung ist aufgeteilt in eine Vorbereitungsphase und eine Durchführungsphase, die jeweils eine Woche dauern. Danach folgt eine Präsentation und Reflektion.

Notengebung in Englisch

Berechnung der Englischnoten


Prüfung nach Klasse 10

Die Jahresleistungen gelten als Einreichungsnote und machen in den Prüfungsfächern 50 % der Endnote aus. Insgesamt sind vier schriftliche Prüfungen - und zwar in folgenden Fächern - abzulegen:

Deutsch: Etwa 5 Texte zu einem bestimmten Thema werden vorgegeben. Dazu Fragen zu Wörtern, Textinhalten; Textinterpretation und schließlich muss man eine Stellungnahme / Erörterung / Besinnungsaufsatz schreiben. (Arbeitszeit 240 Minuten).

Englisch: Bereits im Januar oder Februar findet die dezentrale mündliche Prüfung statt (Dauer: ca. 20 bis 25 Minuten pro Schüler; Inhalt siehe oben unter Klasse 9). Die Schülerinnen und Schüler werden auf ihre Leistungen hinsichtlich ihrer kommunikativen Kompetenz mit Dialogen, Interpretationen / Sprachmittlung englischer Texte, vorbereiteten englischen Referaten geprüft.

Im Juni folgt dann die schriftliche Englischprüfung mit den Teilen: Listening Comprehension Test (LCT), eine Übersetzung, einer Erweiterten Textarbeit (ETA) mit Textverständnis und Grammatik und einem Teil mit freiem Schreiben (Arbeitszeit 180 Minuten)

Mathematik: Die Prüfung besteht aus zwei großen Abschnitten: 1. Grundaufgaben und 2. Wahlpflichtaufgaben. Zu den Aufgabenstellungen gehören neben klassischen mathematischen Prüfungsaufgaben auch Wahrscheinlichkeitsrechnungen. (Arbeitszeit 240 Minuten)

Wahlweise MNT oder ein Wahlpflichtfach: Diese mündliche Prüfung dauert etwa 15 Minuten und besteht aus einem Referat über ein selbstgewähltes Thema und Fragen aus dem vergangenen Schuljahr.

Weitere Infos zu den Fächerverbünden, z. B. MNT, und zu den Wahlpflichtfächern finden Sie auf dieser Website.